Butterblum bastelt (auch)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Butterblum bastelt (auch)

      Da ich gerade recht selbstzufrieden da sitze dachte ich mir, gebe ich ein wenig mit meiner neuesten Bastelei an. :saint:

      Ich habe auf dem Flohmarkt eine alte Holzlaterne mit kaputten Scheiben ergattert und sie fürs Larp hergerichtet. Ziel war es eine Laterne zu erhalten, mit der ich auch mal Nachts durch den Wald laufen kann, also möglichst keine Glasscherben und keine Brandgefahr. Deswegen ist sie elektrisch geworden. Dank der Beratung eines in solchen nicht-biologischen Dingen bewanderten Freundes strahlt das Ding jetzt wie es soll und lässt sich via Mikro-USB-Anschluss über ein Netzteil oder eine Powerbank aufladen. Die Glasscheiben habe ich durch mattiertes Plexiglas ersetzt, und als Henkel ein hier rumliegendes Stück Seil eingespleißt. Da ich das letzte Mal vor 15 Jahren gelötet habe, hat der Bau etwas länger gedauert, aber prinzipiell war es ein 1-Tages-Projekt für insgesamt unter 10 Euro Materialkosten.
      Ex lanterna lux, oder so.

      laterne.jpg
      Auf der saftig grünen Wiese / weidet ausgerechnet diese / eine Kuh, / eine Kuh.
      Ach ihr Herz ist voller Sehnen / und im Auge schimmern Tränen / ab und zu, / ab und zu.
      Was ihr schmeckt das wiederkautse / mit der Schnauze, dann verdautse / und macht muh, / und macht muh.
      Träumend und das Maul bewegend, / schautse dämlich in die Gegend / grad wie du, / grad wie du.
      H.E.
    • Butterblum ist nun auch ordentlich behangen! (bitte was?)

      104437739_351989829113468_6766728666588387054_n.jpg

      Nachdem ich lange rumgemöppert habe, war es nun endlich an der Zeit, weiter an der Scheide (argl!) für Butterblum zu arbeiten. Diesmal war die Aufhängung dran. Also habe ich alles von der bisherigen Schwertscheide entfernt, bis nur noch das lange harte Rohr (echt peinlich!) und der Ortschutz (an dem grüble ich noch) übrig waren und eine vernünftige 3-Punkt-Aufhängung gebaut. Der Sitz ist um Welten besser und ich bin der Meinung, es erhöht meine Sexyness mal direkt um 0,25. Natürlich müssen auch hier Blumen drauf, das dürfte die Gesamtzahl an der Gewandung nun auf ca 600 bringen. Ich bin eine Wiese! (ist das auch was anzügliches? Ich bin mir nicht sicher.) Zugegeben eine artenarme Blühwiese, weil nur Butterblumen und Rosen, aber immerhin.

      Ich fand übrigens dieses Video von Tod's Workshop super hilfreich beim rausfinden, wie so ne Aufhängung eigentlich funktioniert. Der hat noch mehrere, auch für Dolche, da hatte ich viel Spaß mit.

      (Schäm dich!)
      Auf der saftig grünen Wiese / weidet ausgerechnet diese / eine Kuh, / eine Kuh.
      Ach ihr Herz ist voller Sehnen / und im Auge schimmern Tränen / ab und zu, / ab und zu.
      Was ihr schmeckt das wiederkautse / mit der Schnauze, dann verdautse / und macht muh, / und macht muh.
      Träumend und das Maul bewegend, / schautse dämlich in die Gegend / grad wie du, / grad wie du.
      H.E.
    • Hui! Die ist RICHTIG schick geworden! :love: Das ist mindestens ne 0,26738! :mrgreen:

      Hätte ich das Video mal gehabt, als ich meine erste Schwertscheide gebaut hab. Aber noch ist ja nicht aller Basteltage Abend. Vielen Dank!
      "Wenn die Elen davon erfährt ... ein Glück dass ich jetzt tot bin!" (Otto K.)
    • @Heidi: Cooler Tipp, danke. Für diese Scheide sind die zwar alle zu klein (und die Spitze nochmal komplett umbauen will ich nicht), aber für zukünftige Projekte definitiv eine gute Quelle.

      @Eickhart: Mit dem Rillenschneider und ner Schablone geschnitten. Punzieren hätte mir zu lange gedauert und wäre wohl auch nicht so sauber geworden.

      @ Pelindur: Ja, ich bin ein großer Fan von Tom. Nicht nur, dass seine Werkstücke toll ausschauen, seine Videos zu Typen, Konstruktionen und Trageweisen von Schwert- und Dolchscheiden sind großartig.
      Auf der saftig grünen Wiese / weidet ausgerechnet diese / eine Kuh, / eine Kuh.
      Ach ihr Herz ist voller Sehnen / und im Auge schimmern Tränen / ab und zu, / ab und zu.
      Was ihr schmeckt das wiederkautse / mit der Schnauze, dann verdautse / und macht muh, / und macht muh.
      Träumend und das Maul bewegend, / schautse dämlich in die Gegend / grad wie du, / grad wie du.
      H.E.