Wohin geht die Herzogin? - Entscheidungshilfe gesucht!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wohin geht die Herzogin? - Entscheidungshilfe gesucht!

      Huhu Ihr Lieben,

      das ist der Anfang eines Bastelblogs.... und ich brauche zunächst Eure Hilfe. Ihr kennt ja alle die Marie...

      Die Marie in schwarz und gold

      Zielzeit der Vorlage: ca. 1515 - 1540 - early Tudor, benutzte Naturmaterialien: Leinen und Seide, Seidensamt, soll Landadel optich sein, trägt idR. Unterwäsche, Kirtle (das schwarz-goldene Kleid) und oftmals einen loose gown (das sind dann die Mäntel), dazu eine französische Haube, Schnittmuster vom Tudor Tailor

      So weit, so gut. Aber... die Marie wird ja demnächst eine Herzogin sein und da möchte ich die Darstellung gerne anpassen und "eine Schippe drauflegen". Ich bin aber total unentschlossen was ich machen soll... vielleicht habt Ihr ja eine inspirierende Idee...

      Variante A: Tudor - Königinnenkleider der Frauen von Heinrich -> Da kommt dann über den Kirtle das eigentliche Kleid drüber mit den Trompetenärmeln, vielleicht ein Gable Hood, mehr Pelz, mehr Seide

      Variante B: Elesgard HoMi - Höllenfenster und Co -> auch wieder in Seide mit Gnubbelperlen drauf und mehr Pelz, dazu die Muscheln auf die Ohren


      Variante C: Houppelande und burgundische Mode - Ich mag den Look -> auch hier Seide, Seide, Seide, Gnubbelperlen... (lässt sich mit meinen Körpermaßen einfach auch gut tragen


      Variante D: ???




      Was soll das Outfit leisten: Der erste Eindruck soll zeigen: Jau... die gehört zum Hochadel. Mein persönliches Sternchen wäre, wenn Histo-Menschen (.. also Menschen, die ähnliche Fetischisten sind wie ich) sagen, ja... der Look passt und ist mit Liebe gestaltet.



      Ahhhhhhhh! Was mache ich denn? Da ich mal wieder so entschlossen wie ein Stück Brot bin und die Seide in meinem Schrank sich stapelt, brauche ich Hilfe. Und ja.... ich würde komplett eine neue Ausstattung nähen...





      LG und danke anja
      Figuren:
      Marie - eloquente Dame auf der Suche nach ihrem persönlichen kleinem Glück aus Durée-Caresse
      Adelhayt - unsicherer und schusseliger Page von Friedrich von Lerchenfurth aus Dros Rock
      Edera - resolute und tief gläubige Haushälterin aus Elesgard
    • Sina wrote:

      C
      Obwohl ich A auch echt toll fände.
      Ich finde A auch toll... aber habe da Stress mit meiner O-Form... Also ich muss da aus einem O ein V hinbekommen.... und das geht nur durch massive Korsetteinwirkung. Da frage ich mich, ob ich das will um den Look hinzubekommen...
      Figuren:
      Marie - eloquente Dame auf der Suche nach ihrem persönlichen kleinem Glück aus Durée-Caresse
      Adelhayt - unsicherer und schusseliger Page von Friedrich von Lerchenfurth aus Dros Rock
      Edera - resolute und tief gläubige Haushälterin aus Elesgard
    • Ich glaube das hängt ein bisschen in der Narative was Marie will. Variante A ( die ich toll finde , all der Bling den die Ärmel her geben) wäre mehr eine optische Annäherung an die Dekadenz von Kerewesh und Variante C mehr ein Zeichen der Tradition aber mit Mode.

      Edit: Variante B wäre halt Anpassen, ein bisschen der Schwägerin schmeicheln könnte aber auch den potenziellen Machtkonflikt ( das rate ich einfach mal so das der da ist) unterstreichen wenn die beide aufeinmal direkt im Style konkurieren.

      Hübsch sind sie alle drei.
      (...) we will stay crippled in the darkness
      if we cannot feel compassion for the heart that is the darkest.
      for the hearts that turn to darkness
      all have crucial tales to tell.
      and we would sooner cut our ears off than to sit
      and listen well. (...) -Amanda Palmer
    • Ich mag A am liebsten, weil die Fotos und der Einsatz von Pelz für mich besser zu meiner Vorstellung vom Grenzlehen Elesgard passen und ich den Stil am markantesten und wenigsten ausgelutscht empfinde. B wäre mein zweiter Favorit, C finde ich zwar sehr schön, aber ganz persönlich auch am langweiligsten und wenigsten "on point" für eine Herzogin von Elesgard.
      “We’re all stories in the end. Just make it a good one.”
    • Schwierig!

      Ich mag C am liebsten (yay, Burgund!), stimme da aber mit Benny überein, dass das nicht sehr Elesgard wäre

      B Ich mag HoMI stuff sehr, nur mit Höllenfensterkleidern kann ich mich aus unerfindlichen Grüneen nicht anfreuden. Dennoch eine gute und vor allem passende Wahl.

      A Hat seinen ganz eigenen Charme und ist wenigstens im Vergleich zur Tudor-Herrenmode (Ausnahme Rüstungen *hust*) hübsch anzusehen, aber am wenigstens Elesgard aus meiner Perspektive.

      also mach C oder B

      oder besser, mach aus jeder der Optionen was und wchsel halt durch ;)
      "Wahrhaftigkeit liegt im gerechten Handeln" - Wahlspruch des Hauses Darkenhowe
    • Wie bringe ich Fantasy rein. Ich will die Marie ja zu einem Glauben bringen.


      -> Beispiel "Aqua"

      -> Kleidfarben in grün und blau, schilf...
      -> Stickereien a la Haus Tully von GOT
      -> Wappen mit einem Fisch -> vielleicht ein Fisch, der gegen den Strom schwimmt
      -> Pelenstickereien (sind ja aus dem Wasser), blaue und grüne Edelsteine, Muscheln
      -> Geflochtene Haarnetze aus Seidensträngen

      ?
      Figuren:
      Marie - eloquente Dame auf der Suche nach ihrem persönlichen kleinem Glück aus Durée-Caresse
      Adelhayt - unsicherer und schusseliger Page von Friedrich von Lerchenfurth aus Dros Rock
      Edera - resolute und tief gläubige Haushälterin aus Elesgard
    • Katherina wrote:

      Taha, dann auf jeden Fall A, dann hat Odile schön viel zu tun :D
      Odile findet alles formidable! Die Odile-Spielerin hingegen hatte bislang schon Probleme, sich der Marie optisch anzunähern. Bzw. habe ich es gar nicht ernsthaft versucht, weil absehbar wurde, dass Zeit und Technik fehlen. Stoffe wären vorhanden ;) Ich bin sehr gespannt, in welche Richtung es geht!

      Variante A ist am meisten Marie für mein Empfinden. Eben etwas "anders" als der Osten. Das spricht unbedingt für A. Zweite Überlegung wäre aber für mich, was am besten zum Lorn und seiner Schwester passt oder bewusst nicht ganz passt. Soll der Lorn auch verändert werden?
    • Puh... für Aeris wären das:

      - blau, grau und weiß-Töne, vielleicht auch mal orange oder rot
      - Federn
      - Vogelstickereien
      - weiße und helle Edelsteine = Kristalle?
      - Wappen: ein Vogel ? oder der Himmel... vielleicht die Mörgenröte?
      - nur dünne Seide, keine schweren Stoffe, damit die Kleider leichter wirken
      - mehr Schleier, Seidenbänder an den Armen, die im Wind flattern können


      Besser? :)
      Figuren:
      Marie - eloquente Dame auf der Suche nach ihrem persönlichen kleinem Glück aus Durée-Caresse
      Adelhayt - unsicherer und schusseliger Page von Friedrich von Lerchenfurth aus Dros Rock
      Edera - resolute und tief gläubige Haushälterin aus Elesgard